Klosterverein Doberan   

Verein der Freunde und Förderer des Klosters Doberan e. V.

AG Planung und Projekte

Die Arbeitsgruppe hat sich zum Ziel gesetzt, die unterschiedlichen Eigentümer des Klosters Doberan (Land MV, Stadt Bad Doberan, Ev. Kirchengemeinde und private Eigentümer) bei der Suche nach einer möglichst klosterangemessenen Erhaltung und Nutzbarmachung ihrer Gebäude zu unterstützen, das betrifft sowohl die Anlagen insgesamt, als auch die einzelnen Gebäude (siehe Lageplan der Münster- und Klosteranlage). Schon seit vielen Jahren beschäftigt sich die Arbeitsgruppe mit der Frage der Sanierung und der Wiederbelebung des Wirtschaftsgebäudes aus dem Jahre 1283, das 1979 durch Feuer zerstört wurde und seither ohne schützendes Dach der Witterung ausgesetzt ist. Hier besteht dringender Handlungsbedarf zur Rettung der Bausubstanz. „Ein neues Dach für neues Leben“, so heißt der Leitspruch, mit dem wir auf diesen Notstand aufmerksam machen und um Spenden bitten, denn ohne finanzielle Unterstützung durch Sponsoren kann diese Maßnahme allein durch die öffentliche Hand nicht finanziert werden. Dabei ist es natürlich auch wichtig, die Frage der endgültigen Nutzung des Gebäudes zu klären - nach einer Generalinstandsetzung stünden immerhin mehr als 4.000 qm Fläche zur Verfügung! Sie sollte sich an der historischen Bedeutung des Wirtschaftsgebäudes, seiner architektonischen Einmaligkeit und der überregionalen Bedeutung des Kloster Doberan als Kreuzungspunkt der europäischen Zisterzienserwege im Ostseeraum orientieren. Dazu zählen die Funktionen der Gästebetreuung, Beherbergung, Begegnung, Bildung, Besinnung und kreative Betätigung.