Klosterverein Doberan   

Verein der Freunde und Förderer des Klosters Doberan e. V.

Veranstaltungen


Tag des offenen Denkmals

Beginn:08.09.2019
12:00
Ende:08.09.2019
17:00

Der Klosterverein beteiligt sich mit öffentlichen Mühlenführungen

 Plakat_TagdesoffenenDenkmals_2019.pdf


Zurück zur Übersicht


Aktuelles

Doberaner Klostertage 2019

EINLADUNG

Liebe Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt und unseres Landes, liebe Freunde Bad Doberans im In- und Ausland, liebe Freundinnen und Freunde des Doberaner Klosters,

es ist mir eine große Freude und Ehre, Sie zu den DOBERANER KLOSTERTAGEN willkommen zu heißen. Unsere KLOSTERTAGE haben sich zu einem wichtigen und geschätzten Forum entwickelt, auf dem Fragen und Probleme, aber auch Chancen der weiteren Entwicklung diskutiert werden. Vieles ist in den letzten Jahren in unserer Klosteranlage geschaffen worden. Jüngstes Beispiel ist der erst kürzlich fertig gestellte Marstall mit dem Besucherzentrum. Von Beginn an hat sich das Programm der Klostertage aber auch den Anliegen der anderen Klosterstätten in Mecklenburg-Vorpommern geöffnet. Das Doberaner Kloster ist die Seele Bad Doberans. Unser Kloster ist ein Ort zum Verweilen und der Stille, aber es ist auch ein Ort des Feierns und der Lebensfreude, ein Treffpunkt für Jung und Alt. Das Kloster zu bewahren ist für mich als neuer Bürgermeister Verpflichtung, Ehre und Freude zugleich. Lassen Sie uns gemeinsam diese einmalige Kulturstätte weiterentwickeln und erlebbar machen. Zu allem bietet das Programm der Klostertage Interessantes. Ich lade Sie daher herzlich ein: Erleben Sie mit uns die Doberaner Klostertage 2019!

Alles steht unter der Überschrift: KULTURLANDSCHAFT UND KLOSTER

Seien Sie dabei, Sie sind herzlich willkommen!

 

Bürgermeister Jochen Arenz

Hier können Sie das Programm der Doberaner Klostertage herunterladen



 













Klostermühle: Die restaurierten Bauten des Zisterzienserklosters in Bad Doberan

Aus der Sendereihe Nordtour des NDR-Fernsehens vom 01.12.2018

Abseits des berühmten Münsters in Bad Doberan stehen noch weitere Schätze der Geschichte Mecklenburg-Vorpommerns: gleich um die Ecke steht das Zisterzienserkloster. Der Klosterverein Bad Doberan hat sich seit 20 Jahren um die historischen Bauten bemüht, mit Erfolg: im letzten Jahr wurde die sogenannte Backhausmühle der ehemaligen Klosteranlage restauriert. Das Mühlenrad rattert nun angetrieben von einem kleinen Bach ohne Unterlass. Sabine Krahn-Schulze ist berufliche Denkmahlpflegerin, 2. Vorsitzende des Klostervereins und „Müllerolsch` , sie kennt die Anlage wie ihr zu Hause und gibt gemeinsam mit Maschinenbauer „Reini` als Müllersehepaar regelmäßig Führungen durch die Backhausmühle. Gegenüber der Mühle steht das ebenfalls restaurierte Kornhaus. Hier befinden sich Gemeinderäume, in denen zum Beispiel eine Jugendkunstschule untergebracht ist und ein liebevoll eingerichtetes Kaffee, was ehrenamtlich betrieben wird und in dem es den mit Abstand besten Zitronenkuchen der Stadt gibt. Auf der anderen Seite der Mühle befindet sich das restaurierte Marstallgebäude der Klosteranlage mit kleinen Boutiquen, und einer Keramikwerkstatt. Direkt daneben: der Klosterladen und das Torhauscafé. Geschichte und Tradition verbinden sich auf dem Klostergelände mit modernem Design und liebevoller Gestaltung.

Video zur Sendung vom 01.12.2018:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordtour/Das-Zisterzienserkloster-in-Bad-Doberan,nordtour11736.html