Klosterverein Doberan   

Verein der Freunde und Förderer des Klosters Doberan e. V.

West-Tor (6)

Torhaus RückseiteTorhaus Rückseite


West-TorWest-Tor
West-Tor historischWest-Tor historisch
West-Tor mit PförtnerhausWest-Tor mit Pförtnerhaus (Tor-Haus)
MöckelhausMöckelhaus
MöckelhausMöckelhaus

Wir befinden uns auf dem ehemaligen Vorplatz. 

Auf der nördlichen Seite stößt das Tor gegen das Torhaus, das 1763 an der Stelle eines älteren Gebäudes errichtet wurde. Auf der südlichen Seite, wo seit 1888 das Möckelhaus steht, war die Torkapelle für die Gläubigen geöffnet, die das Kloster nicht betreten durften. Von ihrem mittelalterlichen Gemäuer sind noch Reste sichtbar. Das ehemalige Wohnhaus des  Architekten Gotthilf Ludwig Möckel ist heute Stadt-und Bädermuseum. Die Größe des Vorplatzes ist an den Resten der Mauer hinter den 1910 gebauten Häusern in der  Beethovenstraße zu erkennen. Auf diesem einst belebten Platz versammelten sich Pilger, Besucher, Bevölkerung zu Andachten und Prozessionen. Hier fanden regelmäßigen Speisungen für Bedürftige statt. Das Tor trennte die geschäftige Außenwelt vom klösterlichen Leben hinter der 1,4 km langen Klostermauer aus Backstein, errichtet zwischen 1283 und 1290.