Klosterverein Doberan   

Verein der Freunde und Förderer des Klosters Doberan e. V.

Wallbach / Wirtschaftshaus / 

Backhausmühle


Bilder: Wirtschaftshaus, Mühlenanbau, Wallbach und Mühlrad, Schrotmühle und Generator

Das Große Wirtschaftshaus, eines der größten Wirtschaftsgebäude der Zisterzienser im nördlichen Ostseeraum, wurde 1979 durch Brandstiftung zur Ruine. Unter seinem Dach befanden sich in der Klosterzeit eine Wassermühle und eine Bäckerei, die Backhausmühle, und ein großer Getreidespeicher. Wiederhergestellt ist der Mühlenanbau. Seit 2016 bewegt das Wasser des aus dem Süden kommenden Wallbachs wieder ein Mühlrad. Dazu gehören eine Schrotmühle und ein Generator zur Stromerzeugung. Dieser höher angelegte Bach ist Teil des ausgeklügelten Wassersystems der Zisterzienser, das Trinkwasser lieferte, hygienische Funktionen erfüllte und die Produktionsstätten mit Energie versorgte.